Kategorie Informationen & Tipps - Vor 4 Tagen

Active and Assisted Living: Was ist AAL?

Immer mehr ältere Menschen wollen ihren Alltag nicht in einem Heim verbringen, sondern den gewohnten Lebensstandard und die Unabhängigkeit in den eigenen vier Wänden weiterführen. Bislang war das oft nur schwer möglich, doch sogenannte „AAL-Assistenzsysteme“ (Active and Assisted Living) sollen sie nun dabei unterstützen, weiterhin ein gesundes, aktives und selbstbestimmtes Leben führen zu können.

Video: Was ist AAL?

In Europa steigen der Anteil älterer Menschen an der Gesamtbevölkerung und die Lebenserwartung stetig an. Umfasste die Gruppe der über 65-Jährigen im Jahr 2000 noch knapp 16 Prozent, so wird sie sich bis zum Jahr 2050 verdoppeln. Elektronische Assistenzsysteme bieten gerade älteren Menschen zusätzliche Sicherheit und Unterstützung im eigenen Zuhause. Die Entwicklung solcher Systeme wird vom Technologieministerium im Programm „benefit“ gefördert. Die elektronischen Helferchen sind in der Wohnungsumgebung integriert und assistieren den Seniorinnen und Senioren bei unterschiedlichen Aufgaben im Alltag.

Testregion Burgenland: AAL im Alltag

Ein konkretes Beispiel: In der burgenländischen benefit-Testregion „Leichter Wohnen“ wurden 50 Wohneinheiten des betreubaren Wohnens mit AAL-Technologien, die auf die Bedüfnisse der Bewohnerinnen und Bewohner angepasst sind, ausgestattet. Das Konzept setzt sich aus den vier Anwendungsbereichen Sicherheit, Komfort, soziale Interaktion und Gesundheit zusammen. Für jeden dieser Bereiche lassen sich hilfreiche Funktionen auswählen und kombinieren, die hauptsächlich über ein Tablet gesteuert und verwendet werden können.

So kann man sich versichern, dass die Herdplatte ausgeschaltet ist, alle Türen und Fenster verriegelt sind und dass man nicht unnötig Strom verbraucht, weil man vergessen hat das Licht abzudrehen. Oder: Im Badezimmer kann man auf Bewegungssensoren vertrauen, die einen etwaigen Zwischenfall erkennen und im Notfall schnellstmöglich Einsatzkräfte alarmieren. Wie es Frau R., die bereits auf die Vorteile von AAL in der eigenen Wohnung setzt, mit der technologischen Unterstützung im Alltag geht, können Sie HIER nachlesen.

INFObox: Im Zentrum des Programms „benefit – demografischer Wandel als Chance“ des bmvit steht die Bewältigung zentraler gesellschaftlicher Herausforderungen durch Forschung, Technologie und Innovation im Bereich der Informations- und Kommunikationstechnologie (IKT). Seit 2012 fördert das bmvit in IKT der Zukunft neue IKT-Lösungen und Dienstleistungen für mehr Lebensqualität im Alter.