Kategorie Informationen & Tipps - 7. October 2016

Breitband für alle

Das Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie (bmvit) investiert derzeit mit der Forschungsförderungsgesellschaft (FFG) eine Milliarde Euro, um Österreichs Datenverbindungen zukunftsfit zu machen. In abgelegenen Regionen investieren private Betreiber kaum in die Infrastruktur. Damit diese „digitale Kluft“ zwischen Stadt und Land geschlossen wird, unterstützt das bmvit den Ausbau leistungsfähiger Verbindungen. Das Ziel: Bis 2020 soll der hinterste Winkel Österreichs über eine Breitbandversorgung von mindestens 100 MBit/Sekunde verfügen. Wie wichtig diese Infrastruktur für kleine Gemeinden ist, wissen auch unsere Katzenbürgermeister Findus und Jeanny.

INFObox: Mit der Breitbandmilliarde sichert das bmvit leistungsfähigen Zugang zum Internet vor allem im ländlichen Raum. Gemeinden können sich in den drei Förderprogrammen „Leerverrohrung“, „Backhaul“ und „Access“ um Mittel bewerben. Alle Informationen zum Breitbandausbau finden Sie hier.