Kategorie Verkehr - 7. Oktober 2015

Von Graz nach Klagenfurt in 45 Minuten

Die Tunnelbohrmaschine © ÖBB/Steiner

Die Tunnelbohrmaschine © ÖBB/Steiner

Drei Stunden benötigen Sie derzeit, um mit dem Zug von Graz nach Klagenfurt zu gelangen. In weniger als acht Jahren soll die Reise nicht einmal ein Drittel dieser Zeitspanne in Anspruch nehmen. Ab 2023 geht die Koralmbahn in Vollbetrieb, Herzstück der Strecke ist der 32,9 Kilometer lange Koralmtunnel. Am 2. Oktober hat die dritte und damit letzte Tunnelbohrmaschine ihre Arbeit aufgenommen.

 

Als Teil der Baltisch-Adriatischen Verkehrsachse ist die Koralmbahn Teil des europäischen Kernnetzes und verbindet nicht nur die Landeshauptstädte Graz und Klagenfurt mit der Weststeiermark und Südkärnten, sondern auch Danzig und Bologna über Warschau, Wien, Triest und Venedig. Auf der Hochleistungsstrecke werden Geschwindigkeiten bis zu 250 km/h möglich sein.

Daten und Fakten zur Koralmstrecke

Streckenlänge 130 km (davon 32,9 Koralmtunnel)
Bahnhöfe 12
Höchstgeschwindigkeit 250 km/h
Fahrzeit Graz – Klagenfurt 45 Minuten
Fahrzeit Wien – Klagenfurt 2 Stunden 40 Minuten
Anzahl Züge täglich Bis zu 256

 

INFObox: Die ÖBB – Österreichische Bundesbahnen-Holding AG – sind die größte Eisenbahngesellschaft Österreichs und dem Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie (bmvit) unterstellt. 278 Millionen Fahrgäste hatte die Bahn 2014 in Österreich. Mit über 1.400 Bahnkilometer pro Person jährlich ist Österreich EU-Spitzenreiter bei der Bahnnutzung.

CEF_Logo