Kategorie Innovation & Technologie - Vor 5 Tagen

Talente-Praktika: Ein Sommer mit Titan

Chiara Ruzicka aus Frohnleiten in der Steiermark absolvierte letzten Sommer ein Talente Praktikum an der Montanuniversität Leoben und tauchte ein in die Welt der Titanaluminide:

Aufregend, interessant und zu kurz – so könnte man mein Praktikum auf der Montanuniversität wohl am besten beschreiben. Ich durfte mein Praktikum an der Montanuniversität Leoben absolvieren und bekam dort die Chance, ein Monat lang im Department Metallkunde und Werkstoffprüfung zu arbeiten. Für mich war es eine besondere Erfahrung, einen Vorgeschmack auf das Studierendenleben zu bekommen und eine Universität von innen kennenzulernen.

Meine Hauptbetreuerin war Katharina Kirchheimer, eine Studentin, die zu dieser Zeit an ihrer Masterarbeit arbeitete. Ich durfte sie in alle Labore begleiten, bei den Experimenten für ihre Masterarbeit hautnah dabei sein und sie bei ihren Arbeiten unterstützen.

 

Ich befasste mich während meines Praktikums mit Titanaluminiden, einer vielversprechenden Legierung die in der Luftfahrtindustrie sowie in der Automobilbranche eingesetzt wird. Ich selbst halte mich sehr gerne in der Natur auf und mache mir deshalb Sorgen um den raschen Klimawandel. Umso überraschter und erfreuter war ich, als ich erfuhr, dass man mit dem Einsatz dieser Legierung zum Umweltschutz beitragen kann. Die Legierung bringt eine Reihe ausgezeichneter Eigenschaften mit sich, die eingesetzt in Flugzeugtriebwerken und Turboladern für Autos, zur Verminderung der CO2 und Stickstoffoxid-Emissionen führen können. Allerdings ist dieser Werkstoff noch lange nicht vollständig erforscht. Mein Projekttitel lautete: Titanaluminide – Mikrostruktur und Phasenumwandlungen in einem modernen Hochtemperaturwerkstoff für Flugzeugtriebwerke.

 

Mit Katharina und Michael durfte ich vier spannende Wochen zu diesem Thema erleben, in denen ich viel lernte und Experimente miterleben durfte, die der Forschung zu diesem Thema dienten. Das ganze Team an der Uni war toll und es war ausgesprochen angenehm mit ihnen zu arbeiten. Ich hatte viel Spaß, eine tolle Zeit und würde solch ein gelungenes Praktikum auf jeden Fall noch einmal machen.

INFObox: Mit dem Talente-Programm fördert das Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie (bmvit) Praktika in Forschung, Technologie und Naturwissenschaft mit je 1.000 Euro pro Praktikumsplatz. Die Jungforscherinnen und -forscher bekommen einen einmaligen Einblick hinter die Kulissen von Forschung und Technik. Die Unternehmen und Forschungseinrichtungen lernen potenzielle künftige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter kennen. Weitere Informationen unter www.praktikaboerse.com.