Kategorie Innovation & Technologie - 20. December 2017

Topmoderne Batterieprüfstände für AVL in Graz

Die AVL List GmbH errichtet in Graz auf einer Fläche von über 400 Quadratmeter vier neue Batterieprüfstände, die zu den modernsten in Europa zählen werden. Mit der Erweiterung ihres Elektromobilitätstestzentrums treibt AVL die Batterie-Großserienentwicklung mit dem Ziel voran, derzeitigen und zukünftigen Batteriestandards noch besser gerecht zu werden.

Der automobile Entwicklungsprozess vom Vorversuch über Entwurf und Entwicklung bis zur Validierung spielt auch für zukünftige Batterien eine zentrale Rolle bei der Erfüllung hoher Qualitäts- und Sicherheitsstandards. Um für die stetig steigenden Industrie-Anforderungen gerüstet zu sein, wird das AVL-Testzentrum um vier weitere Batterieprüfstände erweitert, die im Frühjahr 2018 in Betrieb genommen werden.

© AVL

Maßgebliche Steigerung der Elektrifizierungskompetenz

Die Besonderheit der Prüfstände ergibt sich aus der Zusammensetzung der höchstmöglichen Testparameter Spannung, Leistung und Temperaturwechselgeschwindigkeit in größeren Testkammern als bisher – kein anderer Prüfstand erfüllt derzeit all diese Spezifikationen auf so einem hohen Niveau. Mit den vier hochmodernen Prüfständen können in Zukunft Batterieentwicklungen mit bis zu 1200V abgedeckt werden – derzeit sind 450V Standard und 900V für Premiumfahrzeuge. Eine Thermalkammergröße von 4,5 x 3,3 Meter ermöglicht sogar einen Test von Batterien für Lkw. Durch die Erweiterung seines Elektromobilitätstestzentrums kann AVL Kunden im Bereich Großserienentwicklung von Batterien optimal unterstützen.

AVL entwickelt bereits seit zehn Jahren Lithium Batterien für die weltweite Fahrzeugindustrie. Es werden neue Technologien entwickelt, um Zellen aller Art optimal in Batterien zu integrieren und diese großserientauglich zu machen. Für die Validierung von Batterien hat AVL bereits im Jahr 2010 vier Batterieprüfstände, mit richtungsweisenden 800-1000V-Fähigkeiten errichtet. Im Jahr 2012 entwickelte und realisierte AVL das erste 800V Elektroauto (BEV) „AVL CoupE“. Dieses Fahrzeug war der Konzeptträger für Technologien von Batterien für Großserien-BEV, welche in den nächsten Jahren auf dem Markt kommen werden.

Info: AVL ist das weltweit größte, unabhängige Unternehmen für die Entwicklung, Simulation und das Testen von Antriebssystemen (Hybrid, Verbrennungsmotoren, Getriebe, Elektromotoren, Batterien und Software) für PKW, Nutzfahrzeuge und Großmotoren. AVL beschäftigt weltweit über 8.600 Mitarbeiter.