Kategorie Verkehr - 30. August 2016

Wohlfühlen am Bahnhof: Ideen gesucht

Seit dem Frühjahr 2016 betreiben die ÖBB eine Plattform, auf der sie gemeinsam mit Privatpersonen nach Ideen sucht, um das Bahnfahren attraktiver zu machen.

Bei der ersten Challenge – „Finden Sie Ihren Sitzplatz“ – haben 179 Bahninteressierte  ihre Lösungen und Vorschläge eingebracht. Anton Maurer aus Baden bei Wien hatte die Idee, dass auf den elektronischen Wagenreihungsanzeigen auf Bahnhöfen angezeigt wird, wie stark Zugwaggons ausgelastet sind. Das System wird jetzt an einem Wiener Bahnhof getestet.

In der zweiten „Innovation Challenge“ sind die ÖBB auf der Suche nach Ideen, wie der Aufenthalt an Bahnhöfen angenehmer werden kann. „Wohlfühlen am Bahnhof“: Bis 15. September können Sie Ihre Ideen einbringen und sagen, was Ihnen den Bahnhofaufenthalt verschönern würde.

OEBB ©Philipp Horak / Wien 2015

Die ÖBB sucht nach Ideen, um den Aufenthalt an Bahnhöfen angenehmer machen. Foto: Hauptbahnhof Wien. ÖBB/Philipp Horak

Alle Einreichungen werden von Expertinnen und Experten und der Community diskutiert. Eine Fachjury kürt Mitte Oktober die besten Ideen. Die drei Bestplatzierten erhalten jeweils eine Österreichcard Classic der ÖBB  im Wert von 1.719 Euro.