Kategorie Innovation & Technologie - 17. May 2016

YO!TECH macht Unterstufenschülern Lust auf Technik


APA/Cox Orange/Roland Unger

Über Ausbildungswege, die zu einem der vielen technischen und naturwissenschaftlichen Berufe führen, können sich junge Menschen zwischen zehn und 14 Jahren am 28. Juni auf der Veranstaltung „YO!TECH – Lust auf Technik“ in Wien kostenlos informieren.

Zum Angreifen präsentieren sich Höhere Technische Lehranstalten (HTL) aus Wien und Niederösterreich, etwa die Chemie-HTL Rosensteingasse, die HTL für Lebensmitteltechnologie Hollabrunn oder die Höhere Graphische Lehranstalt Wien. Ihre technischen Lehrberufe stellen das VRVis – ein Forschungsinstitut auf dem Gebiet der Computergrafik, das etwa auf dem Gebiet der Computerspiel-Technologie präsent ist -, sowie die ÖBB und die Kapsch AG vor. Lehrlinge zeigen, was Auszubildende in den jeweiligen Unternehmen erwartet und worauf es ankommt, und können zu ihren persönlichen Erfahrungen befragt werden.

Zusätzlich halten Fachleute aus Technik und Wissenschaft Vorträge über Themen wie neue Berufsbilder und den Stellenwert von Technik im Alltag. So erzählt etwa der Mobilitätsforscher Hirut Grossberger von der Fachhochschule St. Pölten von seinem Weg in die Technik: „Spannend – von der Wasserwirtschaft bis zur Bahntechnologie“. Die Regelungs- und Elektrotechnikerin Arezoo Edisian, die den Bereich Engineering bei Kapsch TrafficCom leitet, spricht über den Stellenwert von Technik im Alltag und plädiert für mehr Offenheit, denn „Technik ist überall – besser, wir kennen uns aus!“.

Ein „Speed Dating“ bietet schließlich Gelegenheit, sechs Techniker und Wissenschafter kennenzulernen und mehr über ihren Beruf und ihre Laufbahn zu erfahren.

Service: YO!TECH – Lust auf Technik, Dienstag, 28. Juni 2016, 09.00 – 13.00 Uhr, Technisches Museum Wien, Mariahilfer Straße 212, 1140 Wien, Anmeldung erforderlich. www.facebook.com/LustaufTechnik